30.12.14

ein Kletterzimmer braucht das Kind

>Ich brauch auch mal was zum Klettern< erklärte uns unser Sohn (gerade 4), nachdem wir ihm erklärten, dass man nicht auf Tische, nicht auf Schränke und auch nicht auf Papis oder große Schwestern (16) klettert.

Jedes unserer kleinen Kinder hat ein Schlafzimmer von ca. 9qm. Gespielt wurde bisher im Wohnzimmer, was aber immer mehr zum Kinderzimmer verkommt. Seit Weihnachten















ist klar, dass das "freie" Zimmer (30qm) ein Spielzimmer wird. Nur zum Klettern reich die Deckenhöhe nicht.
Die "Große" hat ihr eigenes Reich (30qm). 

Ein Turnverein gibt es leider nicht also bauen wir zu Hause etwas zum toben und klettern.


Der Plan:

Vorhandenes, welches untergebracht werden soll

3x3m Zimmer, ein Bett 140*200, eine Strickleiter, Klettersteine, ein Kletternetz, eine Stange, eine LED-Lichterkette


Los gehts:

Ein Grundgerüst aus 6 Pfosten 60*80*150 und 5 OSB Platten ca 67*200. Die Ausschnitte in den Platten sind Lichtschalter und Steckdosen.




Ein Rahmen aus 5 Pfosten 60*40*200 für die Liegefläche des Bettes. Hier kommen nochmal 2 OSB- Platten drauf, die nicht genau aneinander liegen.  (Luftrille) Vorn und Mittig nochmal ein Pfosten 60*80*150 und fertig ist ein Bett. Durch die Heizung mußte der eine Pfosten etwas nach hinten versetzt werden, das sieht aber gar nicht mal so schlecht aus.



und weiter gehts mit dem Rand des Bettes und der Leiter. 3 OSB-Platten zurechtgesägt und mit Löchern versehen. So groß, das kein Kopf durchpasst. Für die Füße sind die Löcher 15 und 18 cm im Durchmesser.


Das Bett steht und morgen feiern wir erst mal Silvester, im Neuen Jahr geht es dann frisch und munter weiter. Somit wünsche ich all meinen Lesern 

einen Guten Start ins Jahr 2015

Heute waren die Kinder im Kindergarten und Mami und Papi haben noch frei, da konnte sich so richtig ausgetobt werden.










Das Bett ist nun innen weiß und außen grün
 













Gegenüber vom Bett gibt es jetzt eine Kletterwand. 4 OSB-Platten übereinander und 3 Balken. Da wir nichts an den Wänden befestigen können und auch nichts an der Decke, bekommt die Wand Querbalken zum Bett. Insgesamt werden es 3 aber wie man sieht, hält auch einer schon. 



 Die Balken am Bett habe ich mit Bauschaum besprüht und wenn es dann angemalt ist, sieht es hoffentlich aus wie Baumstämme. 

jetzt wo die Farbe dran ist, sieht es doch fast aus wie ein Baum. Unseren Designer haben wir auch gefunden und nun geht es and die Feinarbeit.





es nimmt gestalt an - ich freu mich ja so und die "Zwerge" erst 









wir haben es geschafft - und was soll ich sagen, das Aufwendigste war das Malen. Leider schafft man es nicht an einem Tag und dann kommen so Dinge wie > Farbe alle, > keine Lust, > Kind krank, > keine Zeit ... 

aber nun ist es geschafft.






Sicht von der Tür - das Zimmer ist sehr klein, daher nur zum schlafen und klettern.

Unter das Bett kommt dann in 3 Jahren ein Schreibtisch um ungestört Hausaufgaben zu machen.




Treppe ins Bett - Bett 140*200






 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen